Kontaktieren Sie Ihre persönlichen
Ansprechpartner

Daniela Marquardt
Laborleiterin
T +49.7071.9878-26
F +49.7071.9878-88
daniela.marquardt@berghof.com

Wolfgang Steinbrecher
Projektleiter Labor | Vertrieb
T +49.7071.9878-30
wolfgang.steinbrecher@berghof.com

Schwermetalle

Unser Service

Bestimmung von Schwermetallen in pflanzlichen Drogen, Tinkturen, Extrakten aus pflanzlichen Drogen und Nahrungsergänzungsmitteln mittels ICP-MS nach Pharm. Eur. 2.4.27, BVL L.00.00-135, DIN EN 15763

  • Pflanzliche Drogen, Prüfung auf Reinheit Pharm. Eur. 10/1433
  • Zubereitungen aus pflanzlichen Drogen Pharm. Eur. 10/1434
  • Extrakte aus pflanzlichen Drogen Pharm. Eur. 10/0765
  • Schwermetalle in pflanzlichen Drogen und Zubereitungen aus pflanzlichen Drogen Pharm. Eur. 10/2.4.27
  • Untersuchung von Lebensmitteln - Bestimmung von Arsen, Cadmium, Quecksilber und Blei in Lebensmitteln mit ICP-MS nach Druckaufschluss BVL L 00.00-135/DIN EN 15763

Unsere Stärken

  • Sie haben immer Ihren direkten persönlichen Ansprechpartner
  • auf Anfrage Expressanalytik
  • sehr übersichtliche Prüf-/Analysenzertifikate mit Spezifikationen, kundenspezifische Sortierung in deutsch oder englisch
  • Umfangreiche Unterstützung bei der Dokumentenlenkung für die Zulassung
  • Validierungen und Methodentransfers
  • umfangreiche Unterstützung bei der Dokumentenlenkung für die Zulassung
  • ICH konforme, matrixspezifische Methodenvalidierungen
  • Analysenzertifikate mit Spezifikationen, kundenspezifisch, wahlweise in deutsch oder englisch
     

Allgemeine Informationen zur Analytik von Schwermetallen

Schwermetalle sind natürliche Bestandteile der Erdkruste und kommen in verschiedensten Erzen vor. Diese können bei der Verbrennung fossiler Brennstoffe, Verarbeitung/Verhüttung, Industrie-Emissionen, Verkehr und ähnliches in die Umwelt gelangen. Pflanzen können diese Elemente durch z. B. Boden oder Wasser aufnehmen.

Viele dieser Elemente sind toxisch und müssen daher in Arzneipflanzen, pflanzlichen Produkten und Lebensmitteln kontrolliert und überwacht werden.

Verfahren

Die Probe wird mit konzentrierten Säuregemischen mittels Druckaufschluss vollständig mineralisiert. Anschließend werden die gesuchten Elemente durch Massenspektrometrie mit induktiv gekoppeltem Plasma (ICP-MS) bestimmt.

Grenzwerte für pflanzlichen Drogen, Tinkturen, Extrakten aus pflanzlichen Drogen, Pflanzliche Drogen EP 1433

Falls in der Einzelmonographie nichts anderes vorgeschrieben oder abgesehen von begründeten und zugelassenen Fällen gelten folgende Grenzwerte:

  • Cadmium:            höchstens 1,0 ppm
  • Blei:                     höchstens 5,0 ppm
  • Quecksilber:        höchstens 0,1 ppm

Falls erforderlich können Grenzwerte für weitere Schwermetalle festgelegt sein.

Extrakte und Zubereitungen aus pflanzlichen Drogen

Wird ein Extrakt auf den Gehalt an Schwermetallen geprüft, gelten die in der Monographie Pflanzliche Drogen aufgeführten Grenzwerte für Schwermetalle, außer in einer entsprechenden Extraktmonographie sind andere Werte angegeben und abgesehen von begründeten und zugelassenen Fällen. Das Droge-Extrakt-Verhältnis muß berücksichtigt werden.

Grenzwerte für Nahrungsergänzungsmittel, Lebensmittel

In der Europäischen Gemeinschaft erfolgt die Festsetzung verbindlicher Höchstgehalte für die verschiedenen Schwermetalle durch Verordnungen der EU-Kommission. Die Grundlagen sind der Verordnung (EG) Nr. 1881/2006 und den zugehörigen Änderungen/Erweiterungen festgelegt.