Grundlagen Umwelttechnisches Bodenmanagment & Bodenkundliche
Baubegleitung (BBB) - NEU!

Von behördlicher Seite werden sowohl für Klein- als auch für Großbaustellen immer häufiger Bodenschutz- bzw. Bodenverwertungskonzepte und damit eine Bodenkundliche Baubegleitung gefordert. Grundlagen hierfür sind u.a. das Bundes-Bodenschutzgesetz (BBodSchG), das Bundes-Naturschutzgesetz (BNatSchG) und das Baugesetzbuch (BauGB).

Über das Seminar

In unserem Seminar stellen Experten den rechtlichen Hintergrund des umwelttechnischen Bodenmanagements und der Bodenkundliche Baubegleitung sowohl aus umwelt- als auch aus abfallrechtlicher Sicht vor, vermitteln nötige bodenkundliche und geologische Grundlagen und thematisieren den vorsorgenden Bodenschutz vor und während der Planungsphase in Theorie und Praxis.

Weitere Termine für 2019 zurzeit in Planung und werden in kürze bekannt gegeben!

Anmeldung unter: www.berghof-umweltengineering.com/schulung

 

Seminarinhalte

  • Übersicht über ein modernes Bodenmanagemen

  • Rechtliche Vorgaben und Verordnungen im Zusammenhang mit dem Schutzgut Boden

  • Unterschiede und Schnittstellen von Umwelt- und Abfallrecht (BBodSchG, BNatSchG, BauGB, KrWAbfallG, LAGA, DepV., etc.)

  • Geologische / bodenkundliche Grundlagen

  • Praktische Bodenansprache nach KA 5

  • Praktische, selbstständige Übungen im Feld

  • Vorsorgender Bodenschutz in der Planungs- und Ausschreibungsphase

  • Erstellung eines Bodenmanagements- / Verwertungskonzeptes

  • Vorsorgender Bodenschutz während der Bauphase

  • Praxisbeispiele: Bodenkundliche Baubegleitung

  • Überprüfung des Lernerfolges für den Erhalt eines personenbezogenen Teilnehmerzertifikates